Clever eine Firma gründen

Login

Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Mezzanine Finanzierung

Neben den klassischen Finanzierungsarten von Fremdkapital und Eigenkapital gibt es noch die Mezzanine Finanzierung, auch Zwischenfinanzierung genannt. Sie gliedert sich zwischen den beiden klassischen Finanzierungsarten ein. Die wichtigsten Arten der Mezzaninen Finanzierung sind das Partiarische Darlehen, sowie das Wandeldarlehen. Besonders für Startups ist diese Finanzierungsart interessant. mehr…

Interview mit Frau Rahel Ryf von tipo.ch

Vor vier Jahren wurde die tipo ticketing GmbH gegründet. Seither haben die Jungunternehmer viel Erfahrungen im klassischen Ticketverkauf gesammelt und das Unternehmen wuchs stetig. Dieses Jahr machten sie schweizweit auf sich Aufmerksam, als sie zusammen mit der Pizolbahnen AG und der Belalp Bahnen AG Tagesskipässe vorstellten, deren Preise vom Wetter abhängen. Durch solch dynamische Preismodelle plant das […] mehr…

Interview mit Dr. Thomas Schumann, neuer Leiter im Technopark Winterthur

Dr. Thomas Schumann ist seit Juli 2016 Geschäftsführer des Technoparks Winterthur. In dieser Funktion ist er ein wichtiger Ansprechpartner für Start-Ups, die sich in der Region Winterthur ansiedeln möchten. Wir wollten genauer wissen, wie er seine neue Aufgabe anpackt und haben deshalb ein ausführliches Interview mit ihm geführt. mehr…

Buchhaltungssoftware: Wie viel Cloud darf‘s denn sein?

Wer sich heute mit der Anschaffung einer neuen Business-Software auseinandersetzt, kommt relativ rasch zur Frage, ob die Software in der Cloud laufen soll oder nicht. Wie soll man sich entscheiden? Reine Browserlösung oder doch ein Modell, das Cloud und lokale Installation kombiniert? Der Teufel liegt wie so oft im Detail. mehr…

Unternehmenssteuerreform III: Ein Ja würde Jungunternehmen unterstützen

Am 12. Februar stimmen wir über die Unternehmenssteuerreform III (USR) ab. Von einem Ja würden Jungunternehmer in der ganzen Schweiz profitieren. Dieser Beitrag fasst die wichtigsten Punkte der Vorlage zusammen und gibt einen Überblick über die Argumente der Befürworter und der Gegner. mehr…

Gründungsbericht im Januar 2017 – das neue Jahr startet mit Wachstum

Im ersten Monat des neuen Jahres wurden bereits 3’303 Neugründungen vom Handelsregister vermerkt. Dies entspricht einem Wachstum von 4.82% im Vergleich zum Januar 2016. Besonders Einzelfirmen und GmbHs wurden neu eingetragen. mehr…

Tag-along und Drag-along Verkaufsrechte: Wo liegt der Unterschied?

Tag-along und Drag-along Klauseln können von Aktionären in einem Aktionärbindungsvertrag vereinbart werden. Es handelt sich dabei um Mitverkaufsrechte (Tag-along) und Mitverkaufspflichten (Drag-along) im Zusammenhang mit dem Verkauf von Aktien. mehr…

Vorhandrecht und Vorkaufsrecht: Wo liegt der Unterschied?

Eine Unterscheidung zwischen Vorhandrecht und Vorkaufsrecht ist nicht ganz einfach. Ein Vorhandfall tritt bereits ein, wenn der Aktionär beabsichtigt seine Aktien zu veräussern (Veräusserungsabsicht). Ein Vorkaufsfall tritt dagegen ein, wenn die Aktien an einen Dritten verkauft werden oder ein Kaufvertrag mit einem Dritten abgeschlossen wurde. mehr…

Big Data vs. Marktforschung: Braucht es die Marktforschung überhaupt noch?

Schon seit längerem wird debattiert, ob Marktforschung in Zeiten von Big Data-Analysen noch ein probates Mittel zur Datenerhebung ist. Die Frage ist nicht unberechtigt, zumal aufgrund von Online-Verhaltensmustern rasch ein umfassendes Konsumentenprofil gezeichnet werden kann und überdies bekannt ist, dass Konsumenten bei direkter Befragung Kaufmotive oder Kaufauslöser nur unzureichend beschreiben können. Obwohl Big Data viele […] mehr…

Wann greift der zeitliche Kündigungsschutz im Arbeitsrecht?

In der Schweiz herrscht der Grundsatz der Kündigungsfreiheit. Es bedarf somit keines besonderen Grundes, damit eine Partei das Arbeitsverhältnis beenden kann. Ausnahmsweise, namentlich im Falle von Dienstpflicht, Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft, wird jedoch von diesem Grundsatz abgewichen. mehr…

Gründerinnen aufgepasst: Das Female Founders Book erscheint im März 2017

Das Female Founders Book ist ein inspirierendes Buch für Gründerinnen und Frauen, die den Schritt in die Selbständigkeit wagen. Denn gerade einmal 25% aller Gründungen bei STARTUPS.CH werden von Frauen durchgeführt. mehr…

START Summit 2017: Jungunternehmer aus aller Welt treffen sich in St. Gallen

Der START Summit 2017 findet am 24./25. März 2017 in den Olma Messehallen in St. Gallen statt. Der Event setzt sich zum Ziel Unternehmertum und Technologie zu vereinen und gemeinsam die Herausforderungen des technologischen Wandels anzupacken. Dieses Jahr stehen die Themen Blockchain, AR/VR, AI und IoT im Fokus der Diskussion. mehr…

Attraktive Infrastruktur für Jungunternehmer im Seedamm Business Center

Das Seedamm Business Center in Pfäffikon Schwyz bietet zwei Vorteile für Jungunternehmer: Erstens kann man sich voll und ganz auf die eigene Geschäftsidee fokussieren und zweitens hat man dank der vorhandenen Infrastruktur tiefere Kosten. mehr…

Personenfreizügigkeit mit Kroatien: Folgen für ausländische Gründer?

Die Schweiz weitet die Personenfreizügigkeit auf Kroatien aus. Für kroatische Staatsangehörige bedeutet dies grundsätzlich, dass sie von den gleichen Vorteilen wie die anderen EU/EFTA Staatsangehörigen profitieren. Was diese Erweiterung für ausländische Gründer bedeutet, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag. mehr…

Die Form von Aktionärbindungsverträgen: Muss ein ABV schriftlich sein?

Bei Aktionärbindungsverträgen (ABV) gilt grundsätzlich die Formfreiheit.  Nur schon aus Beweisgründen sollte man aber wenigstens einen schriftlichen Vertrag aufsetzen. Zusätzlich gibt es spezielle Formvorschriften zu beachten, wenn man gewisse Vertragsbestimmungen vereinbaren möchte. mehr…
Seite 1 von 7912345...102030...Letzte »