Clever eine Firma gründen

Login

Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Kategorienarchiv ‘Versicherungen’

Firmengründung und Pensionskasse – ab welchem Einkommen besteht eine BVG-Pflicht?

Die berufliche Vorsorge (Pensionskasse) ist für alle Personen, die älter als 17 Jahre sind und in einem Arbeitsverhältnis stehen, obligatorisch. Inhaber einer AG oder GmbH haben ebenfalls eine BVG-Pflicht, weil sie als Arbeitnehmer ihrer Firma gelten. Von dieser Grundregel gibt es aber einige Ausnahmen und Spezialfälle. mehr

Versicherungen – was brauche ich beim Start wirklich? – Neuer Kurs von STARTUPS.CH

Alles was Sie beim Unternehmensstart zum Thema Versicherungen und Vorsorge wissen müssen, erfahren Sie in unserem neuen Kurs. mehr

Lehrlinge mit höherem Unfallrisiko

Lehrlinge haben ein höhere Wahrscheinlichkeit einen Berufsunfall zu erleiden als die übrigen Beschäftigten. Im Durchschnitt verletzt sich einer von acht Lehrlingen jedes Jahr. mehr

Neue Versicherungsbeiträge für die gebundene Selbstvorsorge der Säule 3a

Ab dem 1. Januar 2013 ändern die maximal erlaubten Steuerabzüge bei den Versicherungsbeiträgen für die gebundene Selbstvorsorge. mehr

Versicherungsbeiträge der Ausgleichskasse für das Jahr 2013

Die Versicherungsbeiträge der Ausgleichskasse für das Jahr 2013 unterliegen diversen Anpassungen. Folgend wird eine Auflistung vorgenommen. mehr

Eine Pensionskasse wählen, die zum Profil Ihrer Unternehmung passt

Spätestens nach der Gründung ihrer Firma sind die meisten Jungunternehmer mit der Frage konfrontiert, bei welcher Vorsorgeeinrichtung sie ihre Pensionskasse platzieren. Meistens schränkt sich mit der Wahl des Anbieters auch die Wahl der Art der Vorsorgelösung ein. mehr

Gewappnet vor teuren Rechtsstreitigkeiten

Rechtsstreitigkeiten kosten nicht nur Nerven, sondern auch viel Zeit und vor allem Geld. Unternehmer sind dem Risiko eines Rechtsstreits gleich zweifach ausgesetzt: Als Firmeninhaber und als Privatperson. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie sich optimal schützen und haben einen starken Partner, der sich für Ihre Rechte einsetzt. mehr

Achtung vor Unterversicherung!

Ein KMU erleidet durch Überschwemmungen in seiner Firma einen Schaden an Waren und Einrichtungen, welche im Keller eingelagert waren. Obwohl die Versicherungssumme in der Police für den entstandenen Schadenbetrag genügend hoch war, wurde dieser von der Versicherung wegen Unterversicherung nicht voll vergütet. mehr

Zeit sparen mit elektronischen Administrationstools in der beruflichen Vorsorge

Unternehmen sparen viel Zeit und Aufwand in der Administration, wenn sie die Änderungen im Personalbestand über ein modernes Kundentools der Versicherung melden können. Das überaus geschätzte „wincoLink“ der AXA Winterthur erfüllt nicht nur die heutigen Ansprüche an ein modernes Online Administrationstool für die Pensionskasse, es nimmt sogar die Spitzenposition in der Branche ein. mehr

Wie behalte ich meine Debitoren im Griff?

Die finanzielle Sicherheit ist bei vielen kleinen Unternehmen eine kritische Grösse, die sich bei ausstehenden Rechnungen (Debitoren) dramatisch verschärfen kann. Gerade neu gegründete Unternehmen sind oft mit diesem Problem konfrontiert, denn ein Unternehmen zu starten bedeutet, neue Kunden zu suchen. Die Zahlungsmoral und -fähigkeit dieser Kunden lässt sich jedoch nicht anhand einer Visitenkarte oder einem […] mehr

Wie löse ich speditiv die Versicherungsangelegenheiten?

Nach der Gründung der Unternehmung will sich der Jungunternehmer ganz auf seine Kunden fokussieren und somit mit der eigentlichen Arbeit Gas geben. Zeitaufwände  für administrative Aufgaben wie für Rechnungswesen,  Buchhaltung, Lohnabrechnungen etc. und Versicherungsangelegenheiten sind weder förderlich, noch beliebt. mehr

Wie sorgt ein selbständig Erwerbender gegen das Unfallrisiko und den Lohnausfall durch Krankheit vor?

Der selbständig Erwerbende ist nicht obligatorisch gegen Unfall versichert. Das heisst, dass er sich für die Heilungskosten über die Krankenkasse mit einem Unfallzusatz versichern muss. Damit ist aber der Lohnausfall durch eine unfallbedingte Erwerbsunfähigkeit noch nicht gedeckt. mehr

Welche Versicherungen sind obligatorisch, bei welcher Rechtsform und wie hoch sind die Beitragssätze?

aktualisiert am 19. Dezember 2012 Obligatorisch sind in erster Linie die Sozialversicherungen. Es gibt aber eine Vielzahl von Versicherungen. Je nach Rechtsform gibt es Unterschiede: mehr

Muss ich für mein Unternehmen eine Betriebshaftpflichtversicherung abschliessen?

Der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung ist nicht obligatorisch, aber empfehlenswert.  Sie verfolgt den gleichen Zweck wie eine private Haftpflichtversicherung: Gedeckt  werden Schäden, die der Betriebsinhaber bzw. seine Stellvertreter oder Angestellten Dritten zufügen. mehr