Clever eine Firma gründen

Login

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Was ist ein Gesamtarbeitsvertrag (GAV) und für wen gilt er?

Ein Gesamtarbeitsvertrag ist eine Vereinbarung zwischen dem Arbeitgeber und einer Gewerkschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen. Ein GAV enthält meist Bestimmungen über den Abschluss, Inhalt und Beendigung von Einzelarbeitsverträgen. mehr…

Planungspannen im Businessplan – Nr. 4: Zu frühes Skalieren

Es ist wichtig, sich früh Gedanken zur benötigten Infrastruktur, zu Produktionsprozessen, Standorten und Mitarbeitern zu machen. Häufig führt dies jedoch dazu, dass GründerInnen oben erwähnte Investitionen an eine zu optimale Umsatzentwicklung knüpfen und schon zu früh hochfahren. Dieses zu frühe «Skalieren» der damit verbundenen Fixkosten führt jedoch nicht selten zu schwerwiegenden Liquiditäts- und Rentabilitätsengpässen – […] mehr…

Für wen gilt das Arbeitsgesetz und was wird darin geregelt?

Das Arbeitsgesetz (ArG) regelt Arbeits- und Ruhezeiten sowie die Nachtarbeit. Zusätzlich enthält das ArG zahlreiche Vorschriften zum Gesundheitsschutz und Sonderbestimmungen zum Schutz von Jugendlichen und weiblichen Arbeitnehmerinnen. Für leitende Arbeitnehmer gilt das ArG nicht. mehr…

Ist mein Konkurrenzverbot im Arbeitsvertrag gültig?

Arbeitgeber versuchen häufig ein Konkurrenzverbot im Arbeitsvertrag zu platzieren. Dies bedeutet für den Arbeitnehmer meist eine einschneidende Beschränkung bei einem Stellenwechsel. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Voraussetzungen für ein rechtsgültiges Konkurrenzverbot erfüllt sein müssen. mehr…

Planungspannen im Businessplan – Nr. 3: In der Masse untergehen wegen schwammiger Positionierung

Insbesondere in gesättigten/stagnierenden Märkten muss man sich als Anbieter hervorheben. Die Positionierung wird jedoch von vielen Start-Ups zu oberflächlich vollzogen. Häufig aus Angst potentielle «Kunden» auszuschliessen bleibt man beim Zielkundenbeschrieb ungenau. Das Resultat ist eine schwammige Positionierung des eigenen Vorhabens – eine klassische Planungspanne! mehr…

Top oder Flop: Mit Online-Forschung zum Marktpotenzial

Sind Sie aktuell dabei, eine Firma zu gründen oder haben Sie dies kürzlich getan? Dann haben Sie bestimmt schon viel Zeit in die Suche nach Marktzahlen investiert. Wie sonst könnten Sie das Marktpotenzial für Ihren Businessplan sauber abschätzen? mehr…

Was ist Schwarzarbeit und ist diese in der Schweiz erlaubt?

In der Schweiz gilt ein allgemeines Schwarzarbeitsverbot. Arbeitnehmer und Arbeitgeber, die sich nicht daran halten, können mit Sanktionen und Bussen bestraft werden. Was man sonst noch beachten muss, erfahren Sie in diesem Blogartikel. mehr…

Sorgfalts- und Treuepflicht des Arbeitnehmers – Wo liegen die Grenzen?

Angestellte haben eine umfassende Sorgfalts- und Treuepflicht gegenüber dem Arbeitgeber. Dies bedeutet insbesondere, dass die Interessen des Arbeitgebers Vorrang haben und vom Arbeitnehmer gewahrt werden müssen. Wo aber liegen die Grenzen dieser Treuepflicht? Muss man sich als Arbeitnehmer alles bieten lassen? mehr…

Planungspannen im Businessplan – Nr. 2: Konkurrenten ignorieren

Die Konkurrenz hat im Rahmen eines Businessplans gleich in dreierlei Hinsicht eine wichtige Funktion. Eine erste ist den Mitbewerbern zu zeigen: Es existiert ein Markt. Vieles kann von den Mitbewerbern gelernt werden. Die spätere Positionierung der eigenen Firma muss zudem im Hinblick auf die vorhandenen Mitbewerber geschehen. Häufig erwähnen jedoch GründerInnen ihre Mitbewerber nur am […] mehr…

Medienmitteilung – Firmengründungen: Romandie profitiert vom Brexit

Winterthur, 2. November 2016 – Die Romands, insbesondere die Genfer, können sich bei den Briten bedanken: Wegen des Brexit zieht es immer mehr angelsächsische Unternehmungen in die Westschweiz. So war die Romandie in den ersten drei Quartalen 2016 mit 4.1% mehr Neugründungen als in der gleichen Vorjahresperiode die am stärksten wachsende Region der Schweiz. Dies […] mehr…

Pflichten der Arbeitgeberin – Was sollte man als Arbeitgeber beachten?

Die Pflichten der Arbeitgeberin gliedern sich in eine Lohnzahlungspflicht und eine Fürsorgepflicht. Die Fürsorgepflicht hat weitere wichtige Unterpflichten wie z.B. der Schutz der Gesundheit des Arbeitnehmers. Erfahren Sie in diesem Beitrag was man als Arbeitgeber beachten sollte. mehr…

Die häufigsten Planungspannen im Businessplan – Nr. 1: Marktanteil = 1%

Die Marktanalyse gehört zu den wichtigsten Kapiteln eines Businessplans. Dazu zählen auch die Marktquantifizierung sowie Überlegungen zum angepeilten Marktanteil. Ein Beispiel? In der Schweiz werden jährlich Taschen im Wert von CHF 1.3 Mia. verkauft (Marktpotential). Viele GründerInnen multiplizieren nun dieses Marktpotential mit einem kleinen Faktor, zum Beispiel 1%, und zielen auf diesen Marktanteil ab – […] mehr…

Gründungsbericht im Oktober 2016: Gute Herbstmonate für Gründer

Die Neueintragungen von Unternehmen im Handelsregister haben im Oktober 2016 im Vergleich zum Vormonat September um 2,55% zugenommen. Im direkten Vergleich mit dem letzten Jahr wurden aber 2,64% weniger Unternehmen gegründet. mehr…

Gründung eines Vereins einfach erklärt – Neues Rechtsformvideo

Die Gründung eines Vereins ist sehr einfach in der Schweiz. Mindestens zwei Personen müssen an einer Gründungsversammlung schriftliche Statuten unterzeichnen. Mit dem Verein werden grundsätzlich nicht wirtschaftliche Ziele verfolgt. mehr…

Die Pflichten des Arbeitnehmers im Arbeitsverhältnis

Die Pflichten des Arbeitnehmers bestehen aus einer allgemeinen Arbeitspflicht und einer Treue- und Sorgfaltspflicht. Neben diesen gesetzlichen Pflichten können im Arbeitsvertrag auch weitere individuelle Vertragspflichten vereinbart werden. mehr…