Clever eine Firma gründen

Login

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Schweizer KMU sind gefragte Akquisitionsziele ausländischer Firmen

Schweizer KMU sind begehrt im Ausland. Bereits 40 wurden im ersten Halbjahr 2018 verkauft. Gegenüber 2018 ist dies ein Anstieg von 38 %. Schweizer KMU kauften hingegen weniger auf. Dies zeigt die Studie «Schweizer KMU – M&A-Aktivitäten im 1. Halbjahr 2018» von Deloitte, welche die Fusions- und Übernahmetransaktionen von Schweizer KMU untersucht.

Europa als beliebtester Markt

Kleine und mittlere Unternehmen aus der Schweiz sind weiterhin sehr attraktive Akquisitionsziele. Die Anzahl der Transaktionen, an denen Schweizer KMU beteiligt waren, belief sich im ersten Halbjahr 2018 auf 100, was einen Anstieg von 6.4 % gegenüber letztem Jahr darstellt. Die Übernahmen finden meist mit ausländischen Vertragspartnern statt, denn 71 der 100 Transaktionen waren grenzüberschreitend. Am aktivsten war die Industrie: 22 % der Transaktionen fanden in diesem Sektor statt. Dahinter folgen Dienstleistungen mit 16 %, und Konsumgüter mit 14 % sowie Technologie, Medien und Telekommunikation mit 11 % der Transaktionen.

Insgesamt 40 Schweizer KMU wurden von ausländischen Firmen aufgekauft. Die übernommenen Firmen verteilen sich auf fünf Kantone. Mit 15 stammen die meisten aus Zürich, die weiteren verteilen sich auf Zug, Waadt, Bern und Genf. Vergleicht man die Zahlen mit denen des Vorjahres, wurden somit 38 % mehr Schweizer KMU ins Ausland verkauft. Die meisten davon fanden Käufer in Europa: Neun Firmen wurden von deutschen Unternehmen übernommen und je drei gingen nach Frankreich und Grossbritannien. Sechs KMU wurden in die USA verkauft sowie zwei nach China.

Schweizer Unternehmen übernahmen im ersten Halbjahr 2018 hingegen weniger Firmen als im Vorjahr. Die Zahl akquirierter Firmen ging von 65 auf 60 zurück. 31 wurden im Ausland aufgekauft, 24 davon in Europa. Mit 11 übernommenen Unternehmen steht jedoch auch hier Deutschland an erster Stelle.

Vorsichtiger Optimismus für Zukunft

Aufgrund der aktuellen günstigen globalen wirtschaftlichen Lage zeigen sich CFOs für die Konjunktur und die Geschäftsaussichten für das Inland optimistisch. Politische Unsicherheiten im Ausland wie beispielsweise die Brexit-Verhandlungen oder der amerikanische Handelskrieg mit Europa und China trüben die Aussichten jedoch ein wenig, weshalb das zweite Halbjahr 2018 mit vorsichtigem Optimismus erwartet werden kann.

Quelle: Deloitte, «Schweizer KMU – M&A-Aktivitäten im 1. Halbjahr 2018»

 

Haben Sie eine innovative Geschäftsidee, die Sie gerne umsetzen möchten? Die Experten von STARTUPS.CH stehen Ihnen gerne zur Verfügung und begleiten Sie in berufliche Selbständigkeit.

» Mehr aus der Start-Up Szene» Online Gründen

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.