Clever eine Firma gründen

Login

STARTUPS.CH-Blog abonnieren


Blog

Unsere Juristen, Treuhänder und Berater kennen Ihre Anliegen aus zahlreichen persönlichen Beratungsgesprächen. Antworten zu den gängigsten Fragen finden Sie auf unserem Blog.
Navigieren Sie mit Hilfe der Kategoriensuche durch die verschiedenen Themen

Solvenz der Geschäftspartner und Kunden abklären

Die einfachste Methode, um Auskunft bezüglich der Zahlungsfähigkeit, also der Solvenz, eines Geschäftpartners zu erlangen, ist ein Betreibungsauszug zu verlangen. Dadurch erfährt man, ob gegen die betreffende Person Betreibungen eingeleitet worden sind und ob Rechtsvorschlag besteht.


 
Auch bezüglich Pfändungen und ausgestellten Verlustscheinen gibt das Betreibungsregister Auskunft. Einsicht ins Betreibungsregister bzw. einen Auszug daraus verlangen kann aber nur, wer ein Interesse glaubhaft macht. Dies bedeutet aber lediglich, dass das Betreibungsregister nicht einfach nur aus Neugier eingesehen werden darf. Den Vertragspartnern dürfte praktisch immer ein Interesse an der Einsicht zukommen. Um das Interesse auf dem Betreibungsamt nachweisen zu können, nimmt man am besten eine Kopie des Vertrags oder einer Offerte mit.

Die Auskünfte müssen bei dem am Ort des Wohnsitz oder Sitz des Kunden zuständigen Betreibungsamtes eingeholt werden. Für den Betreibungsregisterauszug wird eine Gebühr erhoben von CHF 15-20.

Die so erhaltenen Informationen reichen aber nicht zwingend aus, um die Bonität eines Kunden zu überprüfen. So kann insbesondere durch Wohnsitz- oder Sitzverlegung Einfluss genommen werden auf eine „verfälschte“ Darstellung, da das Betreibungsregister nicht schweizweit vereinheitlicht ist. Unter Umständen müssen daher auch Auskünfte bei früher zuständigen Betreibungsämtern eingeholt werden.

Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass ein Gläubiger die gegen den Schuldner eingeleitete Betreibung zurückzieht. Zurückgezogene Betreibungen dürfen dann für Dritte nicht mehr ersichtlich sein. Damit erfahren sie nicht, ob die betreffende Person mit Zahlungen über lange Zeit in Verzug war.

STARTUPS.CH arbeitet im Bereich Wirtschafts- und Bonitätsinformationen sowie  Inkasso mit Creditreform zusammen. Jungunternehmer profitieren von einer Vergünstigung in der Höhe von CHF 500, wenn Sie bei ihrer Firmengründung über STARTUPS.CH auch Mitglied der Creditreform werden (mind. für 2 Jahre zu je CHF 480). Als Mitglied der Creditreform profitieren Sie insbesondere von folgenden Dienstleistungen:

  • Spezialtarife auf Auskunfts- und Inkasso-Dienstleistungen
  • 5 Gratis CrediPhone Auskünfte pro Monat zur Überprüfung möglicher Kreditrisiken bei Neu- und Bestandeskunden
  • Freier Online-Zugriff auf allgemeine Wirtschafts- und Konkursinformationen
  • 3 vorrechtliche Inkasso-Aufträge CrediCash pro Jahr

Mehr über die Dienstleistungen und Standorte von Creditreform erfahren Sie unter www.creditreform.ch.

Wollen Sie eine Firma gründen? STARTUPS.CH ist der Schweizer Marktleader im Bereich Firmengründungen. Wir bieten Neugründern eine persönliche Beratung vor Ort, Businessplanberatung und eine professionelle Online-Gründungsplattform.

Erfahren Sie hier 9 Gründe warum Sie Ihre Firmengründung über STARTUPS.CH realisieren sollten.

Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.