Shadow background image

Versicherungen - was brauche ich beim Start wirklich?

Wer sich beruflich selbständig macht, muss sich auch um Versicherungen kümmern. Verschiedene Versicherungen sind obligatorisch, andere freiwillig. Unsere Versicherungsschulung liefert Ihnen die Antworten zu den drängendsten Fragen:

  • Welche Versicherungen sind für ein Start-Up obligatorisch?
  • Gibt es Unterschiede je nach Rechtsform?
  • Mit welchen Kosten und Aufwendungen ist zu rechnen?
  • Wie finde ich heraus, welche weiteren Versicherungen für mein Unternehmen sinnvoll sind?

Innerhalb von einer Stunde helfen wir Ihnen einen Durchblick im Versicherungsdschungel (AVH/IV/EO, Familienzulagen, ALV, Pensionskasse, Unfallversicherung, Sachversicherungen, Haftpflicht Rechtschutz usw.) zu erhalten. Somit sind Sie gut darauf vorbereitet, die für Ihr Unternehmen richtigen Versicherungen zu wählen.

Diese Schulung vermittelt zudem, wie Versicherungen Ihr Geschäftsmodell unterstützen, wie Sie Vorsorgegelder beziehen oder künftige Gewinne mithilfe der Vorsorge steuerlich optimieren können.

Kosten: Dieser Kurs ist kostenlos.

 

Dieser Kurs wird jeweils von folgenden beiden Kursleitern gehalten:

Peter Schneider AXA_Schneider.jpg
Leiter Consultants berufliche Vorsorge bei der AXA

Peter Schneider hat ein fundiertes Wissen rund um das Vorsorgesystem und die Sozialversicherungen in der Schweiz. Er und sein Team beraten und unterstützen Generalagenturen der AXA und deren Kunden in fachlichen Fragen zur beruflichen Vorsorge und Sozialversicherungsfragen.

 

 

 

Martin Schmid

Martin Schmid Juni 12.png

Verkaufsförderer KMU bei der AXA Region Bern

Martin Schmid ist Fachexperte für betriebliche Versicherungen und unterstützt AXA Aussendienstmitarbeiter zu KMU-Themen in seiner Region.

 



 

Nächste Schulungen

Zürich

Datum Zeit Freie Plätze Anmelden
23.05.2017 18:15-19:30 30+ Anmelden

Keinen passenden Termin gefunden? Alternativ können wir Ihre Fragen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch individuell beantworten. Hier können Sie ein Beratungsgespräch vereinbaren.

Falls Ihr Wunschtermin bereits ausgebucht ist, kann es sein, dass zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund von Abmeldungen wieder Plätze frei werden. Schauen Sie insbesondere am Durchführungstag ob nochmals Plätze frei geworden sind.