Versicherungen für firmengründer

Wie gut versichern Sie Ihr Startup?

Versicherungen übernehmen für Sie die Kosten wenn aussergewöhnliche oder unverschuldete Schäden eintreten. Die richtigen Versicherungsverträge können Ihre Firma im Ernstfall vor dem Konkurs bewahren. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Sozialversicherungen und weitere empfehlenswerte Versicherungen.

Versicherungs-Check für KMU
AXA Versicherungscheck

Damit Sie sofort wissen, was Sie wirklich brauchen. Nach wenigen Klicks erfahren Sie Ihren Versicherungsbedarf!

Sozialversicherungen für Firmengründer

Unternehmerinnen und Unternehmer haben die Pflicht, sich um die Sozialversicherungen für sich selbst sowie für allfällige Mitarbeitende zu kümmern. Ausführliche Informationen zu den Sozialversicherungen finden Sie im KMU Ratgeber vom Bund.

Inhaber einer Einzelfirma oder Kollektivgesellschaft

Sozialversicherungen sind bei Selbständigerwerbenden schon bei der Gründung ein wichtiges Thema. Es folgt ein kurzer Überblick zu den wichtigsten Punkten, die beim Start in die Selbständigkeit beachtet werden müssen.

Obligatorische Sozialversicherungen

  • AHV / IV / EO
  • Familienzulage

Freiwillige Sozialversicherungen

  • Pensionskasse (2. Säule)
  • Berufsunfall (UVG)
  • Nichtberufsunfall (NBU)

Können nicht abgeschlossen werden

  • Arbeitslosenversicherung (ALV)

Alle Angestellten inklusive Inhaber einer GmbH oder AG

Gründerinnen und Gründer einer AG oder GmbH sind Unternehmer und gleichzeitig ihre eigenen Angestellten. Für die Sozialversicherungen gelten sie deshalb als unselbstständig Erwerbende. In diesem Fall sind folgende Versicherungen obligatorisch.

Sozialversicherungen

  • AHV / IV / EO
  • Familienzulage
  • Arbeitslosenversicherung (ALV)
  • Berufsunfall (UVG)

Sozialversicherungen ab einem Jahreseinkommen von CHF 21'330

  • Pensionskasse (2. Säule)

Sozialversicherungen falls mehr als 8 Wochenstunden tätig

  • Nichtberufsunfall (NBU)

Weitere wichtige Versicherungen

Selbständige, die jüngst ein Startup gegründet haben, denken oft nicht an Versicherungen. Dabei ist Vorsicht gerade für unabhängige Jungunternehmen besser als Nachsicht.

Sachversicherung

Damit Sie im Schadenfall nicht mit leeren Händen dastehen, übernimmt die Sachversicherung den materiellen Verlust, Ihre Ertragsausfälle, Mehr- sowie Räumungs- und Entsorgungskosten. Ihre Sachversicherung kommt im Schadenfall für die beschädigten Gegenstände und Apparaturen auf.

Fahrzeugversicherung

Mit einer Fahrzeugversicherung sichern Sie sich gegen Schadensforderungen im Zusammenhang mit einem Fahrzeug Ihrer Firmenflotte ab. Die Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung ist obligatorisch und deckt das Haftpflichtrisiko des Motorfahrzeughalters, wenn bei Unfällen Dritte zu Schaden kommen. Bei zusätzlichen freiwilligen Kaskoversicherungen sind auch allfällige Schäden am eigenen Fahrzeug versichert.

Betriebshaftversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt gerechtfertigte Schadenersatzansprüche und wehrt alle anderen Forderungen für Sie ab.

In der Regel werden dabei vier Risiken unterschieden:

  • Anlagerisiko: Als Eigentümer von Grundstücken, Gebäuden oder Anlagen haften Sie für alles, was auf Ihrem Grundstück geschieht.
  • Betriebs-/Berufsrisiko: Als Unternehmer haften Sie für Ihre eigene berufliche Tätigkeit und das Handeln Ihrer Mitarbeiter genauso wie für die Unterlassung wichtiger Massnahmen im Betrieb.
  • Produktrisiko: Als Hersteller haften Sie für Ihre Fabrikate von der Herstellung bis zum Einsatz beim Endkonsumenten.
  • Umweltrisiko: Als Geschäftsinhaber haften Sie bei der Schädigung der Umwelt durch Ihr Unternehmen.

Rechtsschutzversicherung

Mit der Rechtsschutzversicherung sparen Sie Zeit und Ärger. Sei es bei Streitigkeiten mit dem Vermieter, wenn Ihre Versicherung nicht vertragsgemäss bezahlt oder wenn nach einem Unfall der Unfallverursacher seine Schuld bestreitet. Die Rechtsschutzversicherung bietet Ihnen umfassenden Schutz und lässt sich durch Grund- und Zusatzmodule optimal auf die Risiken Ihres Unternehmens ausrichten.

Berufshaftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung schützt Sie umfangreich. Seien es mangelhafte Beratung oder Fehler in Ihrem Service – wenn es zu einem Vermögensschaden bei Ihrem Kunden führen kann, übernimmt Ihre Berufshaftpflicht den Schaden. Dasselbe gilt auch für Personen- und Sachschaden, wenn sie durch Unachtsamkeit entstanden sind.

Krankentaggeldversicherung

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können krankheitsbedingt oder aufgrund einer Schwangerschaft ausfallen. Je nach Kanton und Anstellungsdauer haben sie aber bis zu 6 Monate Anspruch auf weiter ausgezahlten Lohn. Mit der Krankentaggeldversicherung tragen nicht Sie dieses Kostenrisiko – sondern die Versicherung. Das Krankentaggeld können übrigens auch Sie als Firmeninhaber im Fall eines Aus- oder Unfalls beziehen.

Unsere Tipps für Firmengründer

Ihre Geschäftsidee ist einzigartig. Trotzdem gibt es einige Punkte, die sich alle Gründerinnen und Gründer gut überlegen sollten. Hier finden Sie unsere Hilfestellungen:
Geschàftsstrategie Startup

Geschäftsstrategie entwickeln

Eine Geschäftsidee ist wichtig. Doch erst die passende Strategie definiert, welche Schritte Sie wann setzen sollten. Mit der Canvas-Methode kommen Sie Ihren Zielen auf die Spur.

MEHR ERFAHREN
Businessplan Startup

Businessplan erstellen

Der Businessplan enthält alles, was Ihr Unternehmen erfolgreich machen kann. Mit einer seriösen Businessplanung senken Sie die Risiken deutlich. Nutzen Sie dazu unsere Tipps.

MEHR ERFAHREN
Steueraspekte Startup

Steueraspekte bedenken

Je nach Art Ihrer geplanten Firma profitieren Sie von anderen steuerlichen Aspekten. Personengesellschaften werden anders besteuert als Kapitalgesellschaften.

MEHR ERFAHREN
Versicherungen Startup

Versicherungen vergleichen

Den richtigen Versicherungsvertrag abzuschliessen, kann Ihre Firma im Ernstfall vor dem Konkurs bewahren. So finden Sie die Versicherungen, die zu Ihren Anforderungen passen.

MEHR ERFAHREN
Pensionskassenvorbezug Startup

Pensionskassenvorbezug

Mit dem Schritt in die Selbständigkeit fragen vielleicht auch Sie sich, ob Sie Ihre Pensionskassenanteile vorbeziehen können. Unsere Anleitung hilft Ihnen dabei.

MEHR ERFAHREN

Buchhaltung selber machen oder auslagern?

Wenn Sie selbstständig sind, müssen Sie alle Ausgaben und Einnahmen festhalten, um diesbezüglich stets Auskunft geben zu können. Diese Aufgabe überfordert viele Firmengründer.
Erfahren Sie hier, ob es sinnvoller für Sie ist, die Buchhaltung auszulagern oder mit geeigneter Software selbst zu machen.

MEHR ERFAHREN
  • Volle Kostentransparenz
  • Ihre Finanzen immer im Griff
  • Komplett digitale Buchhaltung
  • Alle Dokumente in der Cloud
  • Wir beraten Sie persönlich
Sind SIE BEreit?

Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom eigenen Unternehmen!

Bei Fragen rund um unsere Dienstleistungen können Sie uns jederzeit kontaktieren. Entweder telefonisch, per Mail oder Sie buchen Ihren Beratungstermin gleich online.

Jetzt Termin vereinbaren
DE:  +41 52 269 30 80
FR:  +41 22 735 96 66
IT:   +41 91 922 81 32
EN: +41 52 269 30 80

E-Mail: info@startups.ch